Stromanbieterwechsel bei Preiserhöhung wechseln 2015

Bei jeder Preiserhöhung steht auch die Frage nach einem Stromanbieterwechsel im Raum. Aber geht das überhaupt, was ist mit Kündigungsfristen etc. Hierzu muss man wissen: wurde lediglich die Grundversorgung beim lokalen Anbieter gebucht, so beträgt die Kündigungsfrist in der Regel sowieso nur zwischen 1 und 3 Monaten. Wechselte der Kunde schon einmal zu einem anderen Anbieter, so besitzen diese Verträge meist feste Laufzeiten.


Hier Stromanbieter vergleichen:

Wechseln oder bleiben?

Bei jeder Preiserhöhung steht auch die Frage nach einem Stromanbieterwechsel im Raum. Aber geht das überhaupt, was ist mit Kündigungsfristen etc. Hierzu muss man wissen: wurde lediglich die Grundversorgung beim lokalen Anbieter gebucht, so beträgt die Kündigungsfrist in der Regel sowieso nur zwischen 1 und 3 Monaten. Wechselte der Kunde schon einmal zu einem anderen Anbieter, so besitzen diese Verträge meist feste Laufzeiten. Aber auch das ist kein Problem. In den allermeisten Fällen beinhalten diese Verträge ein Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhungen. Dies ist aber heutzutage oftmals irrelevant, denn viele dieser sogenannten Sonderverträge beinhalten auch eine Preisgarantie über die Laufzeit, so dass die Preiserhöhung sowieso erst nach Ablauf der Vertragslaufzeit greifen würde. Hier genügt also eine fristgerechte Kündigung zum Ende der Vertragslaufzeit.

Vergleichen ist immer die erste Aufgabe

Wer also aufgrund einer Preiserhöhung oder der Panikmache in der Presse mit einem Stromanbieterwechsel liebäugelt, der sollte zunächst einmal seinen alten Vertrag studieren und eruieren, ob es ein Vertrag über die Grundversorgung ist oder ein Sondervertrag. Im Kleingedruckten steht gewöhnlich auch das Vorgehen bei einer Preiserhöhung und die Fristen der Sonderkündigung bei einer Preiserhöhung. Sicher ist die Idee, bei einer Preiserhöhung den Anbieter zu wechseln nicht verkehrt, jedoch sollte man sich vorher genau in den Vergleichsportalen informieren. Der Preis sollte sicher immer das erste Kriterium sein, jedoch gibt es auch noch andere Punkte zu beachten, zum Beispiel Laufzeiten und Preisgarantien. In letzter Zeit wird auch das Thema Solvenz des Anbieters immer wichtiger, denn es gibt mindestens einen Anbieter am Rande der Insolvenz. Und wie es sich mit Verträgen und Preisen im Falle des Falles verhält, sei einmal dahingestellt. Weitere Vergleichsmöglichkeiten finden Sie auf http://www.strompreisevergleichen.org

Weitere interessante Seiten:

  • Stromanbieterwechsel, Erfahrungen & Probleme

  • Noch mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

  • Strompreise auf Hchststand - focus.de

  • Strompreisbildung - bild.de

  • Strompreis in 2015 - sueddeutsche.de
  •