Was ist Ökostrom?

Da immer mehr Menschen an dem Strom via Atomkraftwerk zweifeln und ihnen auch die Wichtigkeit des Umweltschutzes bewusster wird, entscheiden sie sich zunehmend für die Nutzung von Ökostrom. Doch was ist Ökostrom eigentlich und woher wird er gewonnen?


Hier Stromanbieter vergleichen:

Die Quellen des Ökostroms

Ökostrom kann aus verschiedenen Quellen der Natur gewonnen werden. Die bekanntesten sind wohl Wind, Wasser und Sonne. Doch kann auch die Stromerzeugung von Biogas, Erdwärme oder Biomasse herrühren. Wer sich für den Strom durch Wind entscheidet, investiert in Windparks mit ihren Windkraftwerken. Die Stromgewinnung mit Wasser funktioniert durch die mechanische Energie des Elements. Durch Solarpanele auf Dächern oder großen Photovoltaik Anlagen auf Feldern, kann Strom durch Solarkraft erzeugt werden. Bei der Stromerzeugung durch Erdwärme machen sich die Menschen die Hitze in der Geothermie zu Nutze. Wer sich für die Stromgewinnung durch Biogas entscheidet, bekommt ihn durch die Oxidation von Methan, das durch den Zerfall von organischen Stoffen entsteht. Das ist ähnlich der Stromerzeugung durch Biomasse. Dabei wird die biochemische Energie von Organischem Material genutzt.

Stromanbieter Vergleich

Um den besten Anbieter für Ökostrom zu finden, schauen Sie einmal bei http://www.guenstigerstromanbieter.com/ vorbei. Dort finden Sie, je nach Postleitzahlengebiet, verschiedene Angebote für Ihren Ökostrom.

Weitere interessante Seiten:

  • Stromanbieterwechsel, Erfahrungen & Probleme

  • Wechsel bei Preiserhöhung
  •